KjG Hardheim feierte 50 Jahre Zeltlager

Mitteilung vom 17.11.2017

Besondere Jubiläen verdienen besondere Ereignisse. Unter dieser Prämisse feierte das Hardheimer KjG-Zeltlager am 21. Oktober mit einem nahezu vierstündigen Festakt und einer äußerst vergnüglichen Zeitreise vom ersten, 1967 in Röthenbach ausgerichtete Lager bis hin zum diesjährigen Zeltlager in Unterwurmbach sein 50-jähriges Bestehen.
Zu Beginn begrüßte die aktuelle Pfarrjugendleitung bestehend aus Axel und Nicole Müller, sowie Kevin Thoma, die Gäste. Neben Zahlen und Fakten wurde durch einen Film über das diesjährige Jubiläumslager ein guter Überblick über "das Zeltlager heute" geschaffen.
Auch der Gründervater des Zeltlagers Clemens Balles zeigte sich mit seinen 81 Jahren auf der Bühne und berichtete von den Anfängen der Jugenddekanatslager bis zum heutigen Zeltlager hin.
Nach einem klassischen Zeltlagergericht der Erftalstube ging die Zeitreise weiter. Neben einem Theaterstück von zwei "Urgesteinen" der KjG, präsentierte Hary Völk seinen selbstgeschnittenen Film von früheren und aktuellen Aufnahmen mit dem Thema "Lagerleben damals und heute - Vergnügen, Faszination oder Kult?".
Anstelle von einzelnen Grußworten, führte Daniel Weber die Gäste durch einen "Talk im Küchenzelt", bei der eine illustre Schar von Gästen interviewt wurde. Begleitet wurde die Gesprächsrunde musikalisch von einigen ehemaligen KjG´lern, die neben selbstumgedichteten Liedern auch Küchenzeltklassiker wie "Take me home, grüner Bus" spielten.
Nach dem offiziellen Programm nutzten die zahlreichen Besucher die Gelegenheit, auf den Abend an der nun eröffneten Bar anzustoßen: Auf (mindestens) weitere 50 Jahre KjG-Zeltlager Hardheim...

An dieser Stelle möchte sich die KjG Hardheim noch einmal bei allen Helfern und Besuchern für diesen unvergesslichen Abend bedanken.




Gemeinde Hardheim übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.