Navigation überspringen
Vorschau ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Gemeinde Hardheim
Sie sind hier: Startseite » Aktuelles & Rückblick » Erfatalmuseum 

Erfatalmuseum


Erfatalmuseum

In den beiden Obergeschossen der Hardheimer Erfatalhalle, einem markanten Bau, der unter der Regierung des Würzburger Fürstbischofs Konrad Wilhelm von Wertnau im Jahr 1683 fertiggestellt wurde und als Zehntspeicher diente, befindet sich das Museum.

In fünf Abteilungen werden die lokalgeschichtlichen Sammlungen des Museums präsentiert, wobei der Rundgang mit der Geschichte der Gemeinde Hardheim und ihrer Ortsteile beginnt und einen thematischen Bogen spannt von der Vor- und Frühgeschichte über das frühe Mittelalter bis zu den Herrschafts- und sozialen Verhältnissen des späten Mittelalters. Zeugnisse der Neuzeit schließen sich an mit einer vollständig eingerichteten Ratsstube, bürgerlichem Mobiliar des 18. und 19. Jahrhunderts sowie Dokumenten zur jüngeren Geschichte Hardheims.

Anhand von Gegenständen aus dem Nachlass, dem Leben und Werk von Dr. -Ing. Walter Hohmann, des in Hardheim geborenen Raumfahrtpioniers widmet sich eine eigene Abteilung.

Eine vollständige Tanzstube aus dem Jahr 1678, eine elektronisch gesteuerte Nachbildung des nördlichen Sternenhimmels, fahrbare Feuerspritzen aus dem 19. Jahrhundert sowie die 230 Millionen Jahre alten Trittspuren mehrerer Saurierarten im oberen Ausstellungsbereich gehören zu den Attraktionen des Museums. Ebenso zählen ein komplett erhaltener Kaufmannsladen aus den 1920er Jahren und die Offizin der ersten Hardheimer Apotheke von 1857 zu den besonderen Ausstellungsstücken.





Hardheim im fränkischen Odenwald
Schloßplatz 6 | 74736 Hardheim | Tel.: 06283 58-0 | rathaus@hardheim.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung