Navigation überspringen
Vorschau ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Gemeinde Hardheim
Sie sind hier: Startseite » Gesellschaft & Soziales » Nachbarschaftshilfe 


Der Wunsch, in gewohnter Umgebung alt zu werden, aber auch die Einsicht, dass der Mensch mit zunehmendem Alter hierzu Unterstützung und Hilfe braucht, haben in Hardheim zur Gründung des Vereins "Nachbarschaftshilfe" geführt.

Denn auch im ländlichen Raum, wo dörfliche Gemeinschaft und gegenseitige Achtsamkeit sowie Bereitschaft zur Nachbarschaftshilfe noch zum Selbstverständnis eines intakten Dorflebens gehören, hat sich manches verändert.
Weil selbst alltägliche Dinge wie das Tätigen von Einkäufen und Besorgungen, Hausarbeit und Wäschepflege oder Fahrten zu Artbesuchen aber auch ein Besuch des Friedhofs oder winterliche Räum- und Streuarbeit für viele ältere Bewohner zunehmend Probleme darstellen, will unser Verein hier Hilfe und Unterstützung für die Betroffenen selbst, aber auch für die Angehörigen anbieten.

Die organisierte Nachbarschaftshilfe soll vor allem Familienangehörige entlasten bei der Versorgung von älteren und hilfsbedürftigen Menschen.
Die angebotenen Hilfestellungen können und sollen keine fachmännische Pflege oder die Arbeit der ambulanten Pflegedienste ersetzen. Vielmehr sollen deren Leistungen ergänzt und durch Hilfeleistungen den Hilfesuchenden selbst wie auch deren Angehörigen Entlastung und Wertschätzung entgegengebracht und deren Selbständigkeit erhalten werden.

Am 28. März 2017 wurde der Verein "Nachbarschaftshilfe Hardheim und Umgebung e.V." gegründet. An die Vereinsgründung schloss sich die erste Mitgliederversammlung an, um die für die Besetzung der Vorstandschaft notwendigen Wahlen durchzuführen sowie die Mitgliedsbeiträge festzulegen.

Dabei wurde der Hardheimer Bürgermeister Volker Rohm zum Vorsitzenden und der Höpfinger Bürgermeister Adalbert Hauck, der sich für seine Gemeinde ebenfalls mit den Zielen des neu gegründeten Vereins nachdrücklich identifizierte, zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.
Das Amt des Schriftführers übernahm Karl Kohout, das der Kassierin Claudia Fieger-Molzer.
Beisitzer sind Brigitte Liebler, Saskia Dargatz, Lore Fitz, Christa Wörner, Dieter Elbert und Hildegard Grimm-Gotthardt. Als Kassenprüferinnen fungieren Simone Richter und Andrea Stancl.

Die Einsatzleitung der Nachbarschaftshilfe haben Christel Erbacher, in Vertretung Yvonne Wolfmüller übernommen.

In einem kleinen Geschäftszimmer im ehemaligen Wohnheim des Krankenhauses werden Sprechzeiten angeboten werden, doch werden Bedarfsmeldungen von Hilfsbedürftigen, von denen es schon manche gibt, auch telefonisch möglich sein. Für jeden Erstbesuch wird die Präsenz der Einsatzleitung zugesichert.

Interessenten an einer Mitarbeit im Verein können sich gerne mit Christel Erbacher unter Tel. 06283/8664 in Verbindung setzen.

Für die Organisation des Fahrdienstes zeichnet Karl Kohout verantwortlich. Interessenten für die Übernahme von Fahrdiensten können mit ihm unter 01522/7384672 Kontakt aufnehmen.




Hardheim im fränkischen Odenwald
Schloßplatz 6 | 74736 Hardheim | Tel.: 06283 58-0 | rathaus@hardheim.de