Navigation überspringen
Vorschau ausblenden
Quick-Navigator:
Suche:
Gemeinde Hardheim
Sie sind hier: Startseite » Verbrennen von Reisig, Stroh und Restholzmaterial auf Feldgrundstücken 

Verbrennen von Reisig, Stroh und Restholzmaterial auf Feldgrundstücken


Ganzjährig stehen viele Grundstücksbesitzer vor dem Problem, wie sie pflanzliche Abfälle auf Feldgrundstücken entsorgen können.

Oft geschieht dies über Reisigverbrennungen an Ort und Stelle.

Nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) sind Erzeuger und Besitzer von Abfällen generell verpflichtet, diese vorrangig zu verwerten.



Pflanzliche Abfälle, die auf landwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Grundstücken anfallen, dürfen gemäß § 2 der Verordnung der Landesregierung über die Beseitigung von pflanzlichen Abfällen außerhalb von Abfallbeseitigungsanlagen, dort durch Verrotten (liegenlassen, untergraben, unterpflügen oder kompostieren) beseitigt werden.





Hardheim im fränkischen Odenwald
Schloßplatz 6 | 74736 Hardheim | Tel.: 06283 58-0 | rathaus@hardheim.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung